Pressemitteilungen über bluecoaching

 

Pressemeldungen im Juni2016

  • otz_bluecoaching_161005

 

Pressemeldungen im Dezember2015

  • web_Weihnachtsartikel-27122015-TLZ-OTZ-1

 

Pressemeldungen im August 2015

  • Knigge-auf-der-Schulbank_140915

 

Pressemeldungen im Juni 2015

  • azubi-20062015---Erste-Tage-OTZ-TLZ

 

Pressemeldungen im April 2015

  • zeitung3
  • zeitung2

 

Pressemeldungen im Februar 2015

Interview mit den Jenaer Nachrichten:

Benimm-Expertin im Interview
Ist Knigge vom Aussterben bedroht?

 

 

 

Pressemeldungen im Januar 2015

  • zeitung1

 

Pressemeldungen im Dezember 2014

Artikel im Oscar

  • Firmen-Weihnachtsfeier-05122014-OSCAR_web

 

Pressemeldungen im November 2014

Artikel in der Vereinszeitung Jugendweihe Deutschland e.V.

  • jugendweihe-artikel-ausgabe-3-14
  • bluecoaching-artikel-nov14

 

Pressemeldungen im Dezember 2013

  • dez13-bluecoaching

 

Pressemeldungen im November 2013

  • artikel-otz-nov13

 

Pressemeldungen im Juni 2013

  • Presseartikel-OTZ-180613
  • Presseartikel-TLZ-180613

 

Pressemeldungen im März 2013

  • pressemeldung-bundesagentur-15-03-13
  • presseartikel-maerz13
  • presse-vom-05-03-2013-otz-mit-guten-manieren-erwachsen-werden

 

Elf „Rennsteiger" qualifizierten sich drei Tage in Bad Blankenburg
Anspruchsvoller Lehrgang mit Kommunikationstrainerin als Höhepunkt

 

Am vergangenen Wochenende (15.-17.03.) fand an der Landessportschule Bad Blankenburg eine Weiterbildung der „Rennsteiger" statt. Die Rennsteiger sind eine Gruppe, die sich aus besonders förderungswürdigen Nachwuchstalenten (bis 25 Jahre) im Schiedsrichterwesen des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) zusammensetzt.
Von Freitagabend an hatten die zwei weiblichen und neun männlichen Schiedsrichtertalente gemeinsam mit Landeslehrwart Stefan Weber (Eisenach), dem Verantwortlichen der Rennsteiger Peter Weise (Könitz) und Lehrstabsmitglied Sandy Hoffmann (Seligenthal) ein anspruchsvolles und umfangreiches  Programm zu absolvieren, das allen Teilnehmern doch einiges abverlangte.  Die Landessportschule bot erneut beste Voraussetzungen für diese Veranstaltung.
Garant für das durchweg hohe Niveau der Veranstaltung war die Crew hochkarätiger Referenten, allen voran Annett Schlegel (Kommunikationstrainerin aus Jena), die am Freitag die Teilnehmer mit dem Thema „Kommunikation – was ist erlaubt/ was ist erwünscht" begeisterte. Es war schon bemerkenswert, wie intensiv hier auch die Teilnehmer eingebunden wurden und so die Zeit kaum ausreichte, um im Anschluss alle Fragen noch zu beantworten.
Theoretisch gefordert wurden die Teilnehmer dann am Samstagmorgen beim obligatorischen Regeltest. Im Anschluss daran wertete Peter Weise die in dieser Saison bereits durchgeführten Beobachtungen aus.
Nach einer zweistündigen Trainingseinheit, bestehend aus Erwärmung, Laufschule und Ausdauertest ging es dann zum Mittagessen. Am Nachmittag stand die gemeinsame Spielbeobachtung der Landesklassebegegnung Bad Blankenburg – Geratal auf dem Programm.
Das anschließende Auswertungsgespräch führte der Beobachter der Partie dann vor allen Teilnehmern mit dem Schiedsrichtergespann durch. Dank gilt hier dem Schiedsrichter Björn Schowtka mit seinem Team für die konstruktive Zusammenarbeit Nach intensiver Videoschulung ging es zum gemeinsamen Bowlingabend.
Ehe Landeslehrwart Stefan Weber den Lehrgang am Sonntagmittag beendete, konnten den Teilnehmern noch aktuelles Videomaterial der FIFA, das Aufbereiten eines Leistungsprofils und  weitere Beobachtungen näher gebracht werden.
Marcel Rauner als Sprecher der Gruppe bedankte sich im Namen der „Rennsteiger" bei der Lehrgangsleitung für einen „äußerst gelungenen Lehrgang auf hohem Niveau".


Sandy Hoffmann/Hartmut Gerlach

 

Thüringer Fußball Verband e.V.

 

 


 

Pressemeldungen im Februar 2013

  • Presse-Fasching

 


 

Pressemeldungen im Januar 2013

  • Presse-vom-07.01.13-erschienen-OTZ,-TLZ-und-TA
  • Presse vom 11.01.13 erschienen OTZ und TA
  • Presse vom 10.01.13 erschienen TLZ
  • Presse Artikel Bewerbung 29.01.13

 


 

Pressemeldungen im Dezember 2012

  • presse-vom-24-12
  • presse-vom-13-12

 


 

Pressemeldungen im November 2012

 

  • Presseartikel-23.11.12-TA-OTZ--Passende-Schuhe-im-Buero

 


 

Pressemeldungen im Oktober 2012

 

  • maerkische-oberzeitung-sep12
  • aa-jena-okt12
  • 9.10.12-TA
  • 12.10.12-OTZ
  • 12.10.12 - TLZ
  • 08.10.12-jenapolis

 


 

Pressemeldungen im September 2012

  • wetter-09-12
  • arcor-6-9-12
  • 30.9.12.die-mark-online
  • 3.9.12 ddp-direct
  • 26.9.12-TA u OTZ
  • 17.09.12-Die Maerkische Oderzeitung
  • 03.09.12-Die Maerkische Oderzeitung

 


 

 

03.Sep.2012 -Interview bei t-online.de

Richtiges Benehmen zwischen Bierzelt und Karussell

 

Am 22. September heißt es in München wieder "O'zapft is". Dann beginnt das Oktoberfest - ein herrlicher Ort, um sich zwischen Bier und Brezel so richtig daneben zu benehmen. Annett Schlegel von der Knigge-Gesellschaft hat Tipps, wie man sich auf Volksfesten und Rummelplätzen nicht blamiert und einfach nur Spaß hat.

 

 

"Schubsen, pöbeln und drängeln gehen schon einmal per se nicht", sagt die Benimm-Trainerin aus Großlöbichau. Mit schlechten Anmachsprüchen würde ein Gentleman sein Ziel auch eher verfehlen.

 

Nicht im Gehen essen

 

"Essen und Trinken gehören zu einem Volksfest dazu. "Das kann auch gerne im Stehen eingenommen werden. Allerdings keinesfalls im Gehen", sagt Schlegel. Tipp der Expertin: In den Handtaschen der Frauen sei viel Platz für Taschen- und Feuchttücher. "Damit kann man sich nach dem Essen die Hände sauber machen. Das ist für den gegenüber beim nächsten Handschlag angenehmer."

 

Sollte einem Besucher trotzdem beim überschwänglichen Schunkeln im Bierzelt ein Fauxpas passieren und das Bier auf Nachbars Hose landen, rät Schlegel: "Taschentuch reichen und anbieten, die professionelle Reinigung zu bezahlen."

Link zu Artikel: t-online.de

 

(Quelle dapd)


 

18.Nov. 2011 - Oscar am Freitag
Der Knigge-Coach

Zeitung